Das im Jahr 2010 gegründete Förderprojekt „TrackTeam-OWL“ bemüht sich talentierte Sportler*innen für die Sportart Leichtathletik zu gewinnen und diese in Form von individuell angelegten Einzelbetreuungen in die deutsche Spitzenklasse zu führen. In Einzelfällen (z.B. Kaderathleten*innen und ausgewiesene/besonders talentierte Athleten*innen ohne spezielle, zusätzliche finanzielle Förderung) sind auch finanzielle Zuwendungen möglich. TrackTeam-OWL ist ein privates und ehrenamtlich geführtes Projekt, das keine wirtschaftlichen Interessen verfolgt.

    Besonders wichtig ist die Unterstützung von Sportlern*innen aus kleinen, ostwestfälischen Vereinen. Denn gerade Athleten*innen aus kleinen Vereinen brauchen diese Unterstützung, um die Leichtathletik weiterhin in ihrer Heimat ausüben zu können.

    Wettkampforientierte Trackteams werden trainingstechnisch betreut und finanziert (Trainingsequipment und einem auf die Gruppe zugeschnittenen Wettkampfdress). Eine optimale und auch finanzielle Einzelförderung erhielt u.a. das Bielefelder Sprinttalent Kathrin Grenda (TSVE 1890 Bielefeld), die mit der Teilnahme an den U20-Juniorenweltmeisterschaften 2018 ihren bislang größten Erfolg feierte. Als Finanzierungsmodell dient seit 2020 ein Leichtathletikstipendium, das erstmalig an die frühere Junioren-Europameisterin und mehrfache Deutsche Meisterin Katharina Grompe (LC Paderborn) vergeben wurde. Inzwischen werden die leistungsstärksten, ostwestfälischen Nachwuchstalente (Landes- und Bundeskader) mit einem Sportstipendium gefördert.

    Durch TrackTeam-OWL wirst du

    maßgeschneidert beraten – trainiert – leistungsabhängig finanziert !