Erste internationale Norm für Sarina Brockmann

    Erstmals im Einsatz für den DLV: Sarina Brockmann (LG Bünde-Löhne) und Marvin Orthmann (LC Paderborn).



    Schon seit Jahren stellt sich die weibliche 4 x 100 Meter Nationalstaffel beim alljährlichen Läufermeeting in Pliezhausen einem ersten Wettkampftest, um möglichst frühzeitig optimale Besetzungen feststellen und Normen für U20-Europa- und Weltmeisterschaften abhaken zu können. Und wieder ist eine ostwestfälische Athletin dabei: Was zuletzt 2018 der Bielefelderin Kathrin Grenda gelang, klappte nun auch bei der Löhnerin Sarina Brockmann. Als Schlussläuferin der zweiten Staffel trug sie ebenfalls zur Normerfüllung für die diesjährigen Europa- und Welt meisterschaften bei. Man darf auf die nächsten Tests und Einsätze (Sparkassen Gala Regensburg) gespannt sein. Natürlich locken auch die Einzelnormen für 200 Meter, von denen sie gar nicht so weit entfernt ist.
    Mit Marvin Orthmann erhielt ein weiterer Ostwestfale die Chance den DLV zu vertreten, diesmal in einer Sprintstaffel bei einem Meeting in Dresden. Leider kam die Staffel nicht durch, im zweiten Durchgang wurden die geforderten Normen noch verfehlt. Immerhin nutzte Marvin noch einen Vorlaufstart für einen 100-Meter Test, den er in 10.81 Sekunden absolvierte. Seine nächste Station dürfte die Kurpfalz Gala in Weinheim (22. Mai) sein, wo sich auch andere von TrackTeam-OWL geförderte Athleten*Innen der nationalen Spitzenklasse stellen wollen.

    Herzlichen Glückwunsch zu den Leistungen und zur Normerfüllung! 💪